Ihre Spende für´s Tierheim
Tierschutzverein Dorsten und die Herrlichkeit Lembeck e.V. - Spendenkonto:

Sparkasse Vest
IBAN: DE43 4265 0150 0070 0353 16
BIC: WELADED1REK

Vereinte Volksbank
IBAN: DE41 4246 1435 0201 4502 01
BIC: GENODEM1KIH

Spende via PayPal
Amazon Wunschliste


Tierheim Dorsten Tiervermittlung // Externe Tiervermittlung

Moya (Mischling )

Die Tiervermittlung des Tierheims Dorsten möchte Ihnen "Moya" vorstellen. Hierbei handelt es sich um die Rasse "Mischling ". Sie können sich "Moya" gern während unserer Tierheim-Öffnungszeiten ansehen und kennenlernen. Sofern Sie vorab Fragen haben, nehmen Sie bitte Kontakt auf. Tiere, die unter der Rubrik externe Tiervermittlung vorgestellt werden, befinden sich nicht bei uns im Tierheim. Wo Sie Kontakt aufnehmen können, entnehmen Sie bitte dem jeweiligen Text.

Name: Moya
Rasse: Mischling
Geschlecht: weiblich (w)
Alter: 4 Jahre (2020)
Farbe: weiß-braun

Ist das Tier kastriert? Nein
Für Kinder geeignet? Keine Angabe
Artgenossen im Haushalt? Keine Angabe
Andere Tiere im Haushalt? Keine Angabe
Kann alleine bleiben? Keine Angabe

Beschreibung zu Moya

Moya
weiblich unkastriert
geb: 02/2020
Schulterhöhe: 59cm
Gewicht: 20kg

Moya heißt auf Swahili Herz, aufgrund des herzförmigen Fleckes auf ihrer Brust. Sie ist ein sehr aktiver Hund, der Lust hat zu toben, zu rennen, kurze Strecken am Fahrrad zu fahren und zu lernen. 
Große Freude hat sie am Tricktraining, Mantrailing und Agility. Am liebsten macht sie lange Spaziergänge. 
Sie kann ohne Probleme mehrere Stunden alleine bleiben. Ist sie zuvor entsprechend bewegt worden schläft sie ohne Probleme oder Laute von sich zu geben. 
Im Kontakt mit einzelnen Hund ist Moya immer freundlich und freudig. Sie spielt gerne und ausgelassen, besonders mit bekannten Hunden.
Kommt ein weiterer Hund hinzu oder begegnen uns zwei Hunde gleichzeitig wird es ihr zu viel und sie zieht sich gerne zurück. 
In ihrem Revier ist sie Hunden gegenüber territorial, scheinbar vor allem Weibchen. 
Aber bekannte Hunde durfen ihr Territorium dennoch betreten und mit ihr dort toben. 
An der Leine ist sie stets ansprechbar und Leinen führig. Auch in neuen Umgebungen akklimatisiert sie sich schnell und ist ansprechbar.

In dem Umkreis um unsere Wohnung (Territorium) zeigt sie manchmal Reaktionen gegenüber anderen Hunden an der Leine, ist aber gut zu kontrollieren. 
Moya ist Fremden gegenüber sehr unsicher.
Diese verbellt sie und würde im schlimmsten Fall auch nach vorne gehen. Sie versucht nicht ernsthaft zu verletzten, setzt ihre Zähne jedoch aus Unsicherheit ein.
Dies ist besonders im eigenen Zuhause ein Problem. Draußen oder in neuen Umgebungen geht sie eher auf andere zu. Sie ist hier mit viel Geduld und Leckereien zu überzeugen. 
Sie orientiert sich auch gerne an anderen Hunden und findet demnach Hundebesitzer weniger gruselig. Besonders Männer und schnelle Bewegungen verunsichern sie.
Kinder sollten deshalb sehr standfest sein und die Körpersprache und das territoriale Verhalten von Hunden verstehen können. Vorsicht ist besonders beim Postboten geboten. 
Moya hat zunächst Futter auch bei ihren eigenen Menschen verteidigt, dies konnte aber schnell trainiert werden.
Bei Fremden müsste es immer wieder neu trainiert werden. 
Gegenüber Artgenossen verteidigt sie Spielzeug nicht, Futter aber schon, doch auch das Beuteverhalten kann bei ihr gut gelenkt und trainiert werden. 
Moya hat keinen starken Jagdinstinkt und ist im Freilauf abrufbar. Sie hütet allerdings und kontrolliert gerne Bewegungen. 
An Katzen ist sie am Freilauf immer sehr interessiert, jedoch hatte sie noch nie direkten Kontakt zu diesen, deshalb müsste das Verhalten bei Katzen getestet werden. 
Mit einem Souveränen Zweithund könnte es sicherlich gut funktionieren, wenn Regeln geklärt sind. 
Im Haus reagiert Moya auf Geräusche, im Treppenhaus nicht, wenn sie sie erstmal kennt. 
Ist sie in einer Umgebung allerdings neu, bellt sie häufig oder knurrt. 
Dies lässt aber nach, wenn sie die Umgebung besser kennt. Im Garten ist sie sehr aufmerksam, reagiert auf Hunde, die sie nicht kennt und dem Postboten mit Bellen. 
Ansonstens ist sie ruhig. Sie kann im Haus gut zur Ruhe kommen und entspannen, in fremder Umgebung fällt ihr dies schwerer. 
Autofahren ist für Moya absolut kein Problem, sie kann dort stundenlang ruhig liegen. 
Auch laute Geräusche schüchtern Moya nicht ein. Sie hat weder bei Gewitter noch an Silvester Probleme. 
Moya hat eine Futtermittelallergie, die bei ihr Juckreiz an Beinen und Rute auslöst. 
Aktuell bekommt sie deshalb ein Hypoallergenes Futter und hat dadruch keine Probleme mehr. 
Dieses könnte sie ihr ganzes Leben bekommen, man könnte allerdings auch durch eine Ausschluss-Diät ein neues Futter einführen. 
Ihr Mittelmeertest ist unauffällig gewesen. Bis Oktober haben wir für Moya noch eine Tierarzt Versicherung abgeschlossen und bezahlt, die sie mitnehmen könnte. 
Leider sind Hautprobleme aufgrund der Allergie in dieser nicht eingeschlossen. Operationen und Co. jedoch schon. 
Moya ist mit den Menschen, denen sie vertraut sehr verschmust. Sie liebt es, stundenlang zu kuscheln und gestreichelt zu werden. 
Sie ist in vertrauter Umgebung sehr entspannt und bettelt weder nach Fressen noch nach Spaziergängen. Sie ist auch eher eine Langschläferin und weckt einen auch morgens nicht.
Aktuell lebt Moya in Münster Nord.

Für weitere Fragen melden Sie sich gerne: sarah.kuester@live.de

Unsere tierischen Notfälle
Aktuelles & Veranstaltungen

Kontakt zu uns
Tierschutzverein Dorsten
Ellerbruchstraße 60
46284 Dorsten

Tel.: 0 23 62 / 76 179
Mail: tierheim-dorsten@gmx.de
Facebook
Instagram
Holt euch jetzt unsere
Tierheim App fürs Handy!


Tierheim Öffnungszeiten für Besucher:
Samstag und Sonntag: 15-17 Uhr

Telefonische Sprechzeiten:

Täglich (außer Di.& Do. und an Feiertagen) 15-17 Uhr 

Vermittlung nur nach vorheriger Terminabsprache. 
Fundtierannahme täglich zwischen 9.00 und 17.30 Uhr. Außerhalb dieser Zeiten wenden Sie sich bitte an die Polizei, die Feuerwehr oder bei verletzten Tieren an den nächstgelegenen Tierarzt bzw. die nächstgelegene Tierklinik (siehe unter Tierärzte)